• Stephanie

Bewusster Leben: So beugst du den Herbst-/Winterblues vor...



Die Tage werden bereits kürzer und die Temperaturen sinken. Es geht nicht mehr lange, bis der Herbst einzieht. So sehr ich die kühlen Jahreszeiten auch mag, leiden viele unter Stimmungsschwankungen, auch "saisonal bedingte Depression" genannt, Heisshungerattacken und Antriebslosigkeit. Aber warum ist das so?


Schuld am alljährlichen Stimmungstief ist das mangelnde Licht während den Herbst- und Wintertagen. Nur unter Einfluss von Sonnenlicht produziert der Körper verstärkt die so genannten Endorphine (Glückshormone), sowie der stimmungsaufhellende Botenstoff Serotonin.


Bei mangelndem Licht produziert unser Körper dagegen mehr Melatonin, welcher für den Schlaf-Wach-Rhythmus zuständig ist. Dieser Botenstoff macht dagegen schlapp und müde.



6 Tipps gegen den Herbst-/Winterblues


Doch mit Sonnenlicht, Bewegung und ausgewogener Ernährung können dem alljährlichen Stimmungstief den Kampf angesagt werden! Wie verrate ich dir jetzt...


Licht und Luft tanken


Meine Ärztin hat mir geraten, auch an Schlecht-Wetter-Tagen nach draussen zu gehen und zwar täglich. Selbst an grauen Tagen strahlt das natürliche Tageslicht mit bis zu 10.000 Lux, während die künstliche Beleuchtung in Räumen nur gerade mal 300 bis 500 Lux schafft. Am Besten noch ein/e Freund/in mitnehmen, denn sozialen Kontakt steigert zusätzlich das Wohlbefinden und vertrübt schlechte Gedanken.


Ausgewogene Ernährung


Achte unbedingt auf ausgewogene und vitaminreiche Ernährung. Wer zu Depressionen neigt, isst im Winter deutlich mehr Süsses und Kohlenhydrate als im Sommer. Denn Kohlenhydrate bedingen die Produktion des stimmungsaufhellenden Serotonins im Körper.



Bewegung


Bewegung steigert das psychische Wohlbefinden durch die Ausschüttung verschiedener körpereigener Glückshormone und Stimmungsaufheller. Es braucht dafür nicht ein teures Fitnessabo. Ich zum Beispiel gehe am Liebsten für 20min an der frischen Luft Radfahren. Danach fühle ich mich jedes Mal, als könnte ich Bäume ausreissen.



Urlaub


Wenn die saisonale Niedergeschlagenheit jeden Herbst/Winter wiederkehrt, kann die Flucht ans Meer oder ein Ausflug in den Schnee wahre Wunder bewirken. Ich bevorzuge Ferien im Herbst, anstatt im Sommer. Wir fliegen diesen Herbst wieder in den Süden und ich kanns kaum erwarten...


Lichttherapie


Lichttherapie-Lampen können das fehlende Tageslicht in den Herbst- und Wintermonaten ergänzen und so einer saisonal abhängigen Depression vorbeugen. Die Methode hat sich als wirksam gegen Winterdepressionen erwiesen und wird von einem Arzt verschrieben. Die Lichttherapie muss zwingend mit einer speziellen Lampe durchgeführt werden, da diese ums Xfache stärker als dekorative Lampen.



Farb- und Dufttherapie


Farben und Düfte begleiten uns tagtäglich. Unsere Sinne werden von ihnen beherrscht und unser Gemütszustand wird dadurch beeinflusst. Gelbe, orangefarbene und rote Farbtöne wirken anregend und belebend. Sommerdüfte wie Jasmin, Bergamotte oder Zitrusöle unterstützen diese positiven Gefühle.



Passend zum Thema möchte ich euch den zitrisch-floralen Damenduft von Thierry Mugler vorstellen. Bei Alien Flora Futura handelt es sich um den Neuzuwachs der Alien Reihe. Er verkörpert positive Energie, Hoffnung und Optimismus. Dieser Duft ist für die Frau bestimmt, die vor nichts zurückschreckt. Sie versteht alles Negative als eine Herausforderung, die ihr einen Schritt nach vorne ermöglicht.


Alien Flora Futura duftet herrlich cremig & süss, ohne aufdringlich zu wirken. Ich finde, es passt perfekt in die aktuelle Übergangszeit und lässt uns sogar noch ein bisschen länger vom Sommer träumen...



Kopfnote Zitronazitrone


Zitronatzitronen "Cedri" waren die ersten Zitrusfrüchte, die auf dem europäischen Kontinent angebaut wurden und sind bekannt für ihr Aroma und erfrischenden Geschmack. Nicht nur ihre Blüten duften intensiv, fruchtig und frisch, sondern auch Blätter, das Holz (leichter Duft) und die im Winter reifwerdenden Früchte.  


Herznote: Königin der Nacht


Die «Königin der Nacht» ist ein Kaktus. Er stammt aus Mexiko und dem nördlichen Mittelamerika sowie aus der Karibik wo normalerweise ein durchgehend warmes Klima herrscht, jedoch von feuchten und trockenen Jahreszeiten. Die Königin der Nacht blüht nur einmal im Jahr. Von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang präsentiert der Kaktus eine riesige Blüte, die so schnell wieder verwelkt, wie sie gekommen ist.


Basisnote: Weißer Amber


Amber gilt bis heute als einer der wertvollsten Düfte, die die Natur je hervorgebracht hat. Amber, der geheimnisvolle Duft aus dem Meer, ist seit der Antike bekannt. Ursprünglich diente die Substanz als wohlriechendes Heilmittel und Aphrodisiakum.



Achtung!


Dieser Artikel kann keine Psychotherapie ersetzen. Wenn du unter Depressionen leidest, du keinen Antrieb mehr findest, nicht mehr unter Menschen gehen magst, dann suche bitte einen Arzt oder Therapeuten auf! Die saisonal bedingte Depression unterscheidet sich von einer Depression und sollte unbedingt behandelt werden!



Eure Stephanie



Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit parfumcity.ch entstanden.

© 2020 All Rights Reserved

Stephanie Widmer I Black Velvet Photography

  • Grau Icon Instagram
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Pinterest Icon
  • Grey Twitter Icon